ferien-urlaub-sauerland.de auf English  ferien-urlaub-sauerland.de auf Français  ferien-urlaub-sauerland.de auf Espanol  ferien-urlaub-sauerland.de auf Italiano  ferien-urlaub-sauerland.de auf Niederländisch 
                                                                                                         zurück zur Übersicht

Tipps zum Wandern im Sauerland


Das Sauerland liegt im Dreieck Dortmund, Kassel und Frankfurt und besteht aus dem märkischen Sauerland, dem südlichen Sauerland, dem nördlichen Sauerland und dem Hohen Sauerland. In der Mitte der siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts entstand der neue Hochsauerlandkreis (HSK) aus der alten Kreisen Meschede, Arnsberg und Brilon.

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Sauerland zu einer beliebten Ferienregion mit vielen Freizeitaktivitäten für jede Jahreszeit entwickelt. Die Besucher können mit einer facettenreichen Palette an Übernachtungsmöglichkeiten in Bed-and-Breakfast-Hotels, Pensionen, aber auch anspruchsvollen Hotels in verschiedenen Preisklassen rechnen. Jede Stadt ist mit ihren Sehenswürdigkeiten und Ausflügen motiviert, das Angebot auch für die vielen Wanderer und Wandergruppen interessant zu gestalten.

Unterhaltungs-Parks wie in Bestwig oder der Panorama Park in der Nähe von Altenhundem, sowie die Karl May Festspiele in Elspe ziehen alle Altersgruppen an. Als Besucher oder Wanderer kann man alle Städte der Sauerlands mit dem Bus und einer speziellen Sauerland- Karte jederzeit flexibel erreichen.

Ein Gebiet, das so gut ausgestattet ist mit Spitzen-Wanderungen, wird schwer anderswo finden können. Relativ neu ist der Rothaarsteig, ein 160 km langer Wanderweg von Brilon nach Dillenburg. Darüber hinaus kann man auch die Wanderung "Hochsauerland" gehen; diese führt vor allem durch Täler, während der hohe Westerwald-Wander-Weg über die Berge führt. Beide bieten etwa 60 km Wanderwege.

Die Region bietet darüberhinaus genügend Wege und Pfade, so dass die Besucher sich entspannen und gleichzeitig aktiv bei der Entdeckung der Natur mitwirken können.

Die neue Spitzen-Strecke an Höhe in der Region Sauerland bietet reine Wander-Erlebnisse -die Werbung spricht zu recht vom Rothaarsteig als einem Wanderweg für die Sinne.

Genießen der Natur mit allen Sinnen kann man mit jedem Schritt und Tritt erfahren. Entlang des Pfades erleben die Wanderer den Wald in einer neuen Art und Weise, mit der Öffnung ihres Geistes für variantenreiche Töne und Gerüche in einer einzigartigen Landschaft. "Rothaar" stammt von "rauher Höhe" und deutet damit die Art der Wanderung geschickt an. Der Weg führt durch dicht bewaldete niedrige Bergketten, ist manchmal hart, hat gelegentlich sogar einen wilden Charakter. Die Strecke selbst ist teilweise steinig oder feucht, moosig am Rand in der Nähe zum Wald, der oft undurchdringbar erscheint. Kristallklares Wasser aus dem Bach am Rothaarkamm-Bergrücken, kann man über seine ganze Länge genießen. Die spannende und vielfältige Tour führt über Bergrücken bis zu einer Höhe von 840 Metern. An der Spitze genießen die Wanderer erstaunliche Aussichten und atmen die kühle und frische Bergluft.

Wer einmal hier war, wird gerne wiederkommen.

S.(0-50)                                                                                            zurück zur Übersicht




  WERBUNG