ferien-urlaub-sauerland.de auf English  ferien-urlaub-sauerland.de auf Français  ferien-urlaub-sauerland.de auf Espanol  ferien-urlaub-sauerland.de auf Italiano  ferien-urlaub-sauerland.de auf Niederländisch 
                                                                                                         zurück zur Übersicht

Das Sauerland - Gebirge zwischen Rhein und Weser


Die waldreiche Region des Sauerlandes gehört zum Rheinischen Schiefergebirge und ist damit Teil der deutschen Mittelgebirge; geografisch bildet das Sauerland die Verbindung vom Rhein (Bergisches Land) zur Weser (Eggegebirge, Weserbergland). Das Sauerland weist Höhenunterschiede zwischen 99,5 m üNN (Iserlohn) und 843,2 m üNN (Gipfelhöhe Langenberg) auf, dies ergibt eine sehr reizvolle, abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Bergen und Tälern; nicht umsonst nennt man das Sauerland auch „Land der tausend Berge“. Auf vielen Gipfeln stehen Aussichtstürme, die einen herrlichen Rundblick bieten, z.B. der „Rhein-Weser-Turm“ bei Oberhundem oder die „Hohe Bracht“ bei Lennestadt.

Die ersten Besucher kamen archäologischen Funden zufolge bereits in der Altsteinzeit, aber auch in der Bronze- und Eisenzeit, im Mittelalter und in der Neuzeit war das Sauerland v.a. wegen seiner Erzvorkommen sehr beliebt; seit dem 19. Jahrhundert hat jedoch der Tourismus – auch aufgrund der Nähe zum Ruhrgebiet – als Wirtschaftsfaktor deutlich zugenommen.

Die Ferienregion Sauerland hat eine große Anziehungskraft entwickelt. Im Winter konzentriert sich trotz vieler anderer Angebote das meiste Geschehen auf das Hochsauerland und damit auf den bekannten Wintersportort Winterberg, dabei gibt es in der „Wintersport-Arena Sauerland“ insgesamt 150 Lifte und über 100 Pistenkilometer von leicht bis schwer. Anfänger finden ein großes Angebot über das gesamte Sauerland verteilt (z.B. Bestwig, Brilon, Hallenberg, Kirchhundem, Schmallenberg, Willingen, Winterberg), aber es gibt auch schwarze Pisten für Könner z.B. in Bad Laasphe, Medebach und Winterberg. Natürlich finden auch die Langläufer genügend gespurte Loipen vor, insgesamt sind es bei guter Schneelage 300 km, die sowohl in klassischer als auch in Skating-Technik gelaufen werden können; die Höhenloipen in Brilon, Wunderthausen oder Schmallenberg bieten einen wunderbaren Rundblick auf die Umgebung.

Ein Höhepunkt des Winterurlaubs ist sicherlich ein Besuch der Bob- und Rodelbahn in Winterberg. Hier finden internationale Wettbewerbe für Profis statt, aber man kann auch im „Taxi-Bob“ als Mitfahrer den Nervenkitzel ausprobieren und mit bis zu 120 km/h die Bahn hinunter rasen. Das Hochsauerland hat jedoch noch mehr zu bieten: mit dem „Skiliftkarussell Winterberg“ besitzt es das größte zusammenhängende Skigebiet nördlich des Mains.

Ein Sommerurlaub im Sauerland steht einem Winterurlaub jedoch in nichts nach, denn es gibt in Winterberg auch eine Sommerrodelbahn, einen Kletterwald und einen Naturerlebnispfad; im „Bikepark Winterberg“ können sich die Mountain-Biker nach einer 9 km langen Abfahrt mit Sessel- und Schlepplift wieder nach oben bringen lassen. Wer die Ebene bevorzugt, sollte den „SauerlandRadring“ wählen, einen familienfreundlichen Radweg entlang der Flüsse.

Das Sauerland ist aber auch ein Wanderland; dazu trägt v.a. der „Bergwanderpark Sauerland“ bei, der sechs Wanderregionen mit insgesamt 240 km Wanderwegen vereint. Auf sehr gut ausgeschilderten Wegen kann man sich die Region erwandern, z.B. auf der „Winterberger Hochtour“, dem „Uplandsteig“, dem „Briloner Kammweg“ oder dem „Olsberger Kneippwanderweg“; auch der „Rothaarsteig“ ist ein lohnenswertes Wanderziel.

Was aber wäre ein Urlaub im Sauerland ohne den Besuch der Freizeitparks; für Familien sind sie ein absolutes Highlight, der „Panoramapark Sauerland“, der Freizeitpark „Fort Fun“ und natürlich die Freilichtbühne Elspe mit den Karl-May-Festspielen, wo auch Pierre Brice der „Winnetou“ war: Howgh!


S.(0-50)                                                                                            zurück zur Übersicht




  WERBUNG