ferien-urlaub-sauerland.de auf English  ferien-urlaub-sauerland.de auf Français  ferien-urlaub-sauerland.de auf Espanol  ferien-urlaub-sauerland.de auf Italiano  ferien-urlaub-sauerland.de auf Niederländisch 

Bad Westernkotten - ferien-urlaub-sauerland.de

Ferienunterkünfte in Bad Westernkotten

Leider wurden keine Ergebnisse gefunden!



Bad Westernkotten im Sauerland

Zwischen Münsterland und Sauerland - genauer in der Soester Börde - erstreckt sich das staatlich anerkannte Sole- und Moorheilbad Bad Westernkotten, in dem etwa 4.100 Bürger ansässig sind.
Rund 3 km von jenem ehemaligen Sälzerort entfernt, liegt die nordrhein-westfälische Stadt Erwitte im Kreis Soest mit insgesamt knapp 16.400 Einwohnern, zu deren Stadtgebiet Bad Westernkotten heute gehört.

Bad Westernkotten fand erstmals 976 in einer Urkunde Erwähnung, doch schon über 250 Jahre zuvor wurde in diesem Gebiet nachweislich Salz gewonnen. Salz prägte die Geschichte von Bad Westernkotten und prägt sie bis heute, anfangs im Bereich der Salzindustrie und neuzeitlich im Hinblick auf den Kurbetrieb.

Ende des 18. Jahrhunderts bis circa Mitte des 19. Jahrhunderts erlebte die regionale Salzwirtschaft ihren Höhepunkt. Etwa um dieselbe Zeit - im Jahre 1842 - gewinnt die Sole an neuer Bedeutung, denn zum ersten Mal wird jene für Heilzwecke eingesetzt. 1949 wird die letzte Saline geschlossen, der Kurbetrieb avancierte hingegen zum wichtigsten Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber. Seit 1960 wird Moor aus dem Muckenbruch, auch ein herrliches Naherholungs- und Naturschutzgebiet, für Badeanwendungen genutzt. Aus dem einstigen Sälzerdorf Bad Westernkotten wird mit der Verleihung des Prädikates „Bad“ 1958 und der staatlichen Anerkennung als Heilbad 1975 offiziell ein vom Kurwesen dominiertes Reiseziel der Soester Börde.

Neben der Thermal-Solequelle „Westernkottener Warte“, die 1845 erbohrt wurde und einen Salzgehalt von 8,1% aufweist, gibt es in Bad Westernkotten seit 1965 die „Westerfelder Sole-Quelle“ mit einem Salzgehalt von 7%.

Mit circa 1.200 Gästebetten in Bad Westernkotten sowie weiteren Hotels, Ferienhäusern, Pensionen, Privatzimmern, Gästehäusern und Ferienwohnungen in der Umgebung ist die Region touristisch sehr gut aufgestellt. Darüber hinaus verfügt Bad Westernkotten über viele kulturelle und geschichtliche Anziehungspunkte, ein breites Sport- und Gesundheitsangebot und sorgt weiterhin mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungskalender für interessante sowie erholsame Urlaubsstunden. Im gepflegten, weitläufigen Kurpark werden die Gäste nicht nur zu sportlicher Tätigkeit angeregt - beispielsweise zu einem gemütlichen Spaziergang, Nordic Walking, Minigolf, Boccia, Tischtennis oder zum Kneippschen Wassertreten - sondern können zudem die zwei mächtigen Gradierwerke bestaunen sowie den verschiedenen Veranstaltungen in der Kurhalle oder der Konzertmuschel beiwohnen. Desweiteren birgt die Kurhalle Ausstellungsräume, in denen Exponate aus den Themengebieten Geschichte, Kunst, Natur und Technik präsentiert werden.

Das Gradierwerk I aus dem Jahr 1845 und das Gradierwerk II von 1932 sind einerseits technische Baudenkmäler mit Verweis auf die Kulturhistorie Bad Westernkottens, andererseits sorgen die 12,25 Meter und 13 Meter hohen Bauten für salzhaltige Luft (gesunde Aerosole, Freiluftinhalation).
Im Kurhausgarten befindet sich außerdem der frühere Kornspeicher aus dem 17. Jahrhundert im Fachwerkstil.

Ein weiteres technisches Denkmal in Bad Westernkotten ist die Schäferkämper Wassermühle. Erbaut Mitte des 18. Jahrhunderts, erstrahlt die Wassermühle seit der Restaurierung in den Jahren 1993 bis 1994 in neuem Glanz und kann regelmäßig bei Führungen besichtigt werden. Insbesondere das Getreidemahlen wird hier zum Erlebnis, aber auch das Mühlenfest an jedem Pfingstmontag.
Naturliebhaber sollten einen Abstecher in das Niedermoorgebiet Muckenbruch nicht versäumen und wer nicht zu Fuß die wundervolle Flora und Fauna erkunden möchte, kann jene auch bei einer Kutschfahrt genießen.

Mehrere Wander- und Radwege führen ebenfalls durch die idyllische Hellweg-Landschaft und vorbei an historischen Zeitzeugen. Ausgangspunkt sind dabei meist die Hellweg-Sole-Thermen, die mit über 700 m² Wasserlandschaft, Saunen sowie Wellness-Anwendungen aufwarten.

Der Kurort Bad Westernkotten mit dem Solebrunnen auf dem Königssood, der sehenswerten Pfarrkirche St. Johannes Evangelist, schönen Fachwerkhäusern und natürlich modernen Gesundheitseinrichtungen ist wegen der zentralen Lage überdies ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgegend. Schloss Erwitte, Soest, Lippstadt und der Möhnesee sind nur einige lohnenswerte Ziele.
 

  SUCHE VERFEINERN
Hotel
Pension
Gästehaus
Privatzimmer
Ferienwohnung
Ferienhaus

Unterkunftsart:

Ortschaft:

Lage:

Personenanzahl:

Sterne:

Preis in €:




  WERBUNG